Mitglied werden?

Die Fliegergruppe Kornwestheim unterscheidet zwischen vier Arten der Mitgliedschaft.

  • Aktive Mitglieder

Alle Piloten und Flugschüler sind - wenn sie den Flugzeugpark der Fliegergruppe nutzen wollen - aktive Mitglieder. Es besteht eine Beitragspflicht und die Pflicht zur Leistung von Arbeitsstunden in der Werkstatt und/oder am Flugplatz. Durch die eigene Wartung und im Wesentlichen auch Reparatur unseres Flugzeugparks, sowie die Pflege und Erhaltung der Gebäude und des Fluggeländes sind genügend Arbeiten da, die als Werkstattstunden aufgelistet werden können. Die Aufnahme erfolgt durch die Mitgliederversammlung der Fliegergruppe nach einem schriftlichen Antrag mit tabellarischem Lebenslauf. Bei Piloten die bereits eine Berechtigung haben, sind Kopien der aktuellen Lizenzen und Berechtigungen, sowie eine Kopie des ärztlichen Tauglichkeitszeugnisses beizufügen. Mitgliederversammlungen finden 3 - 4 mal im Jahr statt. Es ist seitens der Fliegergruppe gewünscht, dass die angehenden Mitglieder sich mindestens 4 – 6 Monate in den Verein integrieren. Dies bedeutet, das angehende Mitglieder am Wochenende möglichst häufig anwesend sein und sich in den Wintermonaten den Werkstattbetrieb am Freitag ansehen sollten. Nur so können beide Seiten feststellen, ob wir zueinander passen würden.

Künftige Mitglieder ohne gültigen Luftfahrerschein (also künftige Flugschüler) können auch während der Phase bis zur Aufnahme schon ein paar Schnupperflüge machen. Schließlich sollte das Fliegen ja dann auch Spass machen und man kann testen was mehr Freude bringen könnte – Segelfliegen – Motorsegler – oder Motorflug.

Wer als künftiges Mitglied auf den Flugplatz kommt, hat keinen direkten Ansprechpartner. Es sind jedoch alle Mitglieder gerne bereit Auskünfte zu geben. Meist finden Sie unsere Mitglieder vor oder in unserem Vereinsheim am Fluggelände oder am Segelflugstart. Fragen Sie nach einem Vorstandsmitglied oder einem Fluglehrer der Fliegergruppe Kornwestheim.

  • Aktive Mitglieder
    (ohne Werkstattstunden)

Können nur bereits Mitglieder der Fliegergruppe Kornwestheim werden, die vorübergehend (z.B. längerer Auslandsaufenthalt, Bundeswehr, oder sonstige Gründe) keine Zeit zum Fliegen und zur Leistung von Werkstattstunden haben. Das Stimmrecht und die Beitragspflicht bleiben erhalten, das Recht zur Nutzung der Luftfahrzeuge ruht in dieser Zeit.

  • Schnuppermitglieder

Infoflyer herunterladen

Sinn der befristeten Mitgliedschaft ist es, Fluganfängern Einblick in die Segelfliegerei zu geben. Dabei könnt Ihr ganz unverbindlich den Flugsport und den Verein kennen lernen bevor Ihr euch für eine Aufnahme als ordentliches Mitglied entscheidet. Diese Mitgliedschaft ist befristet auf 6 Monate und enthält bis zu 25 Windenstarts mit Fluglehrer.

Die Kosten für die Schnuppermitgliedschaft betragen pauschal 150,-€. Falls Ihr euch anschließend für den Flugsport bei der Fliegergruppe Kornwestheim entschließt wird Euch davon 50,- € wieder gutgeschrieben.

  • Fördermitglieder

werden in das Vereinsleben integriert, sind aber keine aktiven Piloten. Fördermitglieder zeichnen sich durch viel Unterstützung für die Fliegergruppe aus (sei es durch Unterstützung bei Arbeiten am Flugplatz, in der Werkstatt oder in finanzieller Form z.B. durch Spenden). Sie werden zu allen Versammlungen und Festen eingeladen. Es besteht kein Beitragszwang. Die Aufnahme erfolgt ohne Entgelt. Ebenso besteht kein Zwang zur Ableistung von Werkstattstunden wie bei aktiven Mitgliedern. Die Aufnahme erfolgt nach schriftlicher Anfrage ohne weitere Form an den Vorstand der Fliegergruppe. Die Aufnahme wird dann durch den Vorstand bestätigt. Weitere Voraussetzungen sind nicht zu erfüllen. Fördermitglieder haben allerdings kein Stimmrecht in den Versammlungen der Fliegergruppe. Auch besteht keine Berechtigung zur Nutzung eines Flugzeugs. Als Copiloten sind die Fördermitglieder gern gesehene Gäste.

Jahresbeitrag: 200 € (Schüler, Studenten: 120 €)

einmaliger Aufnahmebeitrag: 770 € (zahlbar für Jugendliche in max. 3 Jahresraten)

Grundsätzlich ist der Einstieg in einen neuen Verein, ob als ausgebildeter Pilot oder als angehender Flugschüler immer schwierig. Man kennt die Personen nicht, weiss nicht wo man hingehen oder zulangen darf und wie man sich verhalten soll. Aber keine Bedenken, die Mitglieder beissen nicht und sind stets bemüht alle Fragen zu beantworten. Wer zum ersten Mal mit uns in Kontakt tritt, sollte dies am Besten am Wochenende zum Ende des Tages machen. Da sind alle recht entspannt und erzählen von den Tagesereignissen (Vorsicht Fliegerlatein!!). Bei einem Bier oder im Winter bei einem Glühwein lässt sich dann alles recht einfach besprechen und man erhält dann auch gleich einen kleinen Einblick in den Verein. Wer sich dann dazu setzt hat quasi schon gewonnen.

Nähere Informationen zur Ausbildung können Ihnen die Vereinsfluglehrer geben.

Aufnahmeantrag hier downloaden (Word-Dokument)

Aufnahmeantrag Schnuppermitgliedschaft hier downloaden (Word-Dokument)

Aufnahmeantrag Fördermitgliedschaft hier downloaden (Word-Dokument)