Fliegerwitze

Sagt die Frau des Piloten abends im Bett:
"Wenn du schon nicht hochkommst, dann geh wenigstens von der Piste runter."

Ein Flugzeug einer bekannten Fluglinie landet in München. der Pilot steigt in die Eisen was er nur kann und bringt das Flugzeug gerade noch so vor dem Ende der Runway zum stehen. Sagt er zum Copilot:"So ein Scheiss-Airport so eine kurze Landebahn ist mir ja noch nie untergekommen."Der Copilot schaut links und rechts aus den Cockpit Fenstern und meint:"Na ja, dafür ist sie 4 km breit..."

Talk im Cockpit, die Passagiere hören über Bordfunk mit.
Der Pilot zum Copiloten:
"Willst noch an Wodka"?
"Bist narrisch ? Ich muss heut' noch Auto fahren".

Piloten und Frauen
Ein Pilot ist ein Mann, der von Frauen schwärmt, wenn er am Fliegen ist, und der vom Fliegen schwärmt, wenn er bei einer Frau ist

Sagt die Gattin eines Piloten:
"Mein Mann ist im besten Fall monatlich 10 Tage zu Hause"
"Da tun Sie mir aber Leid"
"Ist nicht so schlimm, diese zehn Tage gehen auch vorbei..."

"Keine Angst", schreit der Pilot den Passagieren zu, der mit dem Fallschirm auf dem Rücken durch das Flugzeug rennt."Ich springe ab und hole Hilfe."

Zwei Deutsche gingen in Kanada auf Elchjagd. Sie mieteten ein Flugzeug, das sie in der Wildnis aussetzte. Der Pilot setzte die beiden ab und sagte zu
ihnen: "Ich komme in einer Woche zurück. Und denkt an das, was wir abgemacht haben: nur einen Elch. Das Flugzeug ist sonst zu schwer für die kurze Startbahn." "Klar," sagten die Deutschen, "wir haben das begriffen." Nach einer Woche kam der Pilot zurück, und wie nicht anders zu erwarten war, hatten die beiden Deutschen zwei Elche erlegt. Der Pilot sagte: "Hey, ich sagte: nur einen Elch! Den anderen müsst ihr hierlassen." "Jaja," sagte einer der beiden Deutschen, "der Pilot letztes Jahr sagte uns das gleiche. Dann haben wir ihm ein großes Trinkgeld versprochen, und er erklärte sich einverstanden, beide Elche zu transportieren." Die drei diskutierten noch eine Weile, bis der Pilot aufgab. Er dachte, wenn es letztes Jahr möglich war, müsste es auch dieses Jahr glücken. Die beiden Elche wurden aufgeladen, die Deutschen und der Pilot setzten sich ins Flugzeug und der Pilot startete. Der Pilot beschleunigte und langsam wurde das Flugzeug schneller. Endlich hoben sich die Räder vom Boden, 1 Meter,... 2 Meter, ... 3 Meter, der Pilot schaffte es, über die ersten Bäume zu kommen; doch dann kamen höhere, das Flugzeug streifte die Wipfel und stürzte ab. Die beiden Deutschen kletterten aus dem Wrack. Einer der Deutschen schaute den andern an und fragte: "Wo, in Gottes Namen, sind wir?" Der andere schaute sich um und antwortete: "Ungefähr zehn Meter weiter als letztes Jahr."

Während des Fluges rumpelt und knorzt es im Gebälk. Der Flugpassagier erbleicht, der kalte Schweiss steht im auf der Stirn, er krallt seine Finger in den Sitz. Sein Sitznachbar: "Beruhigen sie sich. Ich fliege oft und kann ihnen sagen: die Jungs im Cockpit wissen schon was sie tun". Daraufhin der erste Passagier: "Ich bin Pilot. Ich weiss was sie tun!"

Ein Pilot konnte seine Fluggäste mit einem kurzen Blick durch die Kabine
einstufen:
Diejenigen, die sich von Anfang an anschnallten, in aller Ruhe die Zeitung lasen, bei den Notfallanweisungen gelangweilt in ihren Akten blätterten - das waren die Vielflieger. Diejenigen, die mit dem Gurt nicht klar kamen, sich neugierig alles anschauten, den Notfallanweisungen aufmerksam und gleichzeitig verwirrt lauschten - das waren die Erstflieger. Und diejenigen, die sich gaaanz fest anschnallten, gefasst die Augen schlossen und bei den Notfallanweisungen zu schlottern anfingen - das waren selber Piloten!

Captain (nach einer etwas misslungenen Landung):
Ladies and Gentlemen, it's happy hour. You just received two landings for the price of one.

Der Pilot hat seine Durchsage an die Fluggäste gemacht und lehnt sich in seinem Sitz zurück. Bedauerlicherweise hat er vergessen die Bordsprechanlage auszuschalten, als er zu seinem Copilot sagt: 'Hast du die kleine, neue Stewardess gesehen. Ich schalte jetzt auf Autopilot, trinke meine Kaffee aus und dann vernasch ich die mal.' Im Bordraum haben alle alles mitgehört und die angesprochene Stewardess will entrüstet nach vorne eilen, als sie ein älterer Passagier aufhält: 'Nicht so eilig. Sie haben es doch gehört, er will erst noch seinen Kaffee austrinken.'

Meine Damen und Herren, dies ist eine Notdurchsage. Unsere Motoren haben beide versagt. Nehmen sie alle spitzen Gegenstände aus der Kleidung, ziehen sie die Schuhe aus, stellen sie die Rückenlehnen senkrecht und bewahren sie Ruhe. Und wenn sie jetzt nach links aus dem Flugzeug sehen, dann sehen sie ganz tief unten auf dem Wasser frei grosse, bunte Punkte. DAS sind die Fallschirme der Crew.

Der ältere Pilot kommt zum Flugarzt und muss sich untersuchen lassen. Alles ist bestens in Ordnung, Leber, Milz, Magen, Reflexe. Zum Schluss kommt der Sehtest und der Arzt meint zum Piloten (den er gut kennt):
A: So, jetzt lies mir doch noch schnell die Buchstaben da auf der Tafel vor, das war es dann.
P: Welche Tafel?
Der Pilot darf sich noch etwas näher hinstellen (man kennt sich ja so gut), woraufhin er meint:
P: Ach du meinst den grauen Fleck da.
A: Ok, noch was näher.
Das Spiel geht so eine ganze Zeit, der Pilot ist praktisch blind. Erst als er auf Instrumentenbrettentfernung herangekommen ist, kann er auf einmal alles lesen, sogar das Copyright unten in der Ecke.
A: Tja, tut mir leid, aber mit den Augen kann ich dich nicht mehr fliegen lassen.
P: Aber wieso denn, es ist doch sowieso alles vollautomatisch und du wirst nicht bestreiten können, dass ich alle Instrumente perfekt ablesen kann.
A: Ok, ok, ich seh ja ein, dass bei euch mittlerweile fast alles automatisch funktioniert, bei Start und Flug hätte ich auch keine Bedenken, aber bei der Landung muss man doch immer noch was nach draussen schauen.
P: Ooooch, das ist kein Problem. Ich sorge immer dafür, dass neben mir ein junger, unerfahrener Copilot sitzt und wenn ich die Kiste auf dem Leitstrahl habe, dann schaue ich mir nur noch meinen Copiloten an. Wenn der dann brüllt: 'OH MEIN GOTT!!!!!', dann nur noch gaaaaaanz langsam abfangen.